zurück

07.07.2017

Zusammenschluss mit der EBG

Die ausserordentliche Generalversammlung der Eisenbahner Baugenossenschaft Dietikon (EBG) hat am 30. Juni 2017 einstimmig dem Antrag zur Fusion mit der GBL zugestimmt. Die Genossenschafterinnen und Genossenschafter der GBL haben sich bereits am 1. Juni 2017 für den Zusammenschluss ausgesprochen. Damit kann die Fusion der beiden Genossenschaften nach zwei Jahren Vorbereitungszeit vollzogen werden.

 

Auswirkungen

Die GBL übernimmt rückwirkend per 1. Januar 2017 sämtliche Aktiven und Passiven der EBG Dietikon. Die Genossenschafterinnen und Genossenschafter der EBG werden Genossenschafter der GBL. Die Mietverhältnisse bleiben bestehen und die Mieterinnen und Mieter profitieren neu ebenfalls vom Mietzinsreglement der Stadt Zürich. Die Geschäftsstelle der GBL, die Hauswarte sowie die Regiebetriebe übernehmen per sofort sämtliche Dienstleistungen für die Bewohnerinnen und Bewohner in Dietikon.

 

Wohnungsbestand

Mit den beiden Siedlungen Gjuch und Guggenbühl kommen 56 neue Wohnungen sowie ein Doppelkindergarten in den Bestand der GBL. Damit umfasst die Wohnbaugenossenschaft neu insgesamt 1522 Wohnungen, davon rund ein Drittel im Bezirk Dietikon. Mit 489 Wohnungen ist die GBL die grösste Anbieterin von gemeinnützigem Wohnraum im Bezirk Dietikon.

Top