Baumgerippe, Ästehaufen, zersägte Baumstämme und Baumstrünke am Strassenrand erinnern noch an den Sturm, der vergangene Montagnacht über Albisrieden hinweggefegt ist. Die Verwüstung, die der Sturm hinterlassen hat, war gross: abgedeckte Dächer, geknickte und umgestürzte Bäume, eingedrückte Fensterscheiben und abgerissene Fenster- und Rollläden.

 

Direkt nach dem Sturm gab es viel zu tun für unsere Hauswarte und unser Gärtner-Team. Mitgeholfen haben auch die Bewohnerinnen und Bewohner. Vielerorts sah man sie Äste, Dachziegel und Metallteile zusammentragen, herumliegenden Abfall zusammenlesen oder die mit Blättern bedeckten Gehwege wischen. Allmählich kehrt in Albisrieden wieder Normalität ein. Bis alle Schäden behoben sind, wird es aber noch eine Weile dauern.

Top